angebote für institutionen

        services for institutions

Seminare und

Fortbildungen

lectures and advanced trainings

 

Supervision

supervision

Konzeptentwicklung

concept development

 

 

Auch im beruflichen Kontext sind Beratung und Bildung gefragt, um die Qualität der Arbeit, aber auch Prozesse im Team zu gestalten und zu entwickeln.

Mein Angebot richtet sich im Besonderen an Teams, Einzelne und Leiter*innen aus der Psychosozialen Arbeit, Bildungseinrichtungen und Kulturbetrieben.

Neben Team- und Fallsupervision biete ich Unterstützung bei der Entwicklung von Einrichtungskonzepten an. Impulse in Form von Workshops, Seminaren und Fortbildungen gebe ich unter anderem zu unten genannten Themenkomplexen.

Gerne entwickle ich mit Ihnen zusammen ein individuelles Angebot, das Ihren Bedürfnissen entspricht.

Sexualität

Sexuelle Bildung ist in nahezu allen Bereichen relevant, in denen es um die Pflege, Betreuung und Begleitung von Menschen geht. Ganz unabhängig vom Alter ist das Leben einer selbstbestimmten Sexualität wichtig für unser Wohlbefinden.

Bei meinen auf die Zielgruppe abgestimmten sexualpädagogische Angeboten muss es nicht nur um "Aufklärung" gehen. Ob in Gruppen oder im vertrauensvollen Gespräch mit Einzelnen, kann über Lust und Frust, über Körper und Identität geredet werden.

Aus Angst vor Grenzüberschreitungen werden Begehren und sexuelle Begegnungen in Einrichtungen oft verneint. Was braucht es also, um Menschen ihr Recht auf selbstbestimmte Sexualität nicht zu versagen? Was braucht es, damit sich auch Mitarbeitende sicher und kompetent im Umgang mit dem Thema fühlen?

Als Sexualwissenschaftlerin komme ich gerne zu Ihnen, um mit dem Team zu dem Thema zu arbeiten. Auch die Entwicklung eines sexualpädagogischen Konzepts kann dabei helfen, grundlegende Fragen zu klären und durch spezifisches Fachwissen das Fallverständnis zu erweitern. Dies ist auch ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Schutzkonzept Ihrer Einrichtung, das der Prävention von sexualisierter Gewalt dient.

Trauma

Besonders im Psychosozialen Bereich Arbeitende sind mit den Auswirkungen von traumatisierenden Situationen und Strukturen konfrontiert. Viel häufiger als wir vermuten würden, gehen Menschen mit verwundeter Seele durchs Leben. Kinder wie Erwachsene, geflüchtete wie wohnungslose Menschen können ebenso betroffen sein, wie Sozialarbeiter*innen und Lehrkräfte. Traumapädagogische Konzepte setzen nicht nur bei der Hilfe zur Selbsthilfe für die Zielgruppen an, sondern fragen auch, was Mitarbeitende brauchen um gesund zu bleiben.

Selbst wenn Ihre Einrichtung (noch) nicht nach einem traumapädagogischen Konzept arbeitet, kann das Wissen um psychotraumatologische Zusammenhänge bereichernd für Ihr Fallverständnis sein.

Traumasensibles Arbeiten kann dazu beitragen, dass sich alle Beteiligten wohler fühlen.

Advice and education are also needed in a professional context in order to develop the quality of work, but also processes in the team.

 

My offer aims particularly teams, individuals and leaders from psychosocial work, educational institutions and cultural companies.

In addition to team and case supervision, I offer support in the development of facility concepts. I give impulses in form of workshops, seminars and training courses, among other things, on the topics listed below. I would be happy to work with you to develop an individual offer that meets your needs.

Sexuality

 

Sexual education is relevant in almost all areas that involve caring for and educating people. Independent of age, a self-determined sexuality is important for our well-being. My sex education offers, which are designed to the target group, don't just have to be about "education". Whether in groups or in trusting conversations with individuals, people can talk about lust and frustration, about body and identity.

 

Desires and sexual encounters in institutions are often denied for fear of crossing borders. So what does it take in order not to deny people their right to self-determined sexuality? What does it take for employees to feel confident and competent in dealing with the topic?

As a sexologist, I am happy to come to you to work with the team on the subject. The development of a sex education concept can also help to clarify basic questions and to expand the understanding of the case through specific specialist knowledge. This is also an important step on the way to a protection concept that serves to prevent sexualised violence.

Trauma

 

Especially those working in the psychosocial area are confronted with the effects of traumatizing situations and structures. Much more often than we would suspect, people go through life with wounded souls. Children and adults, refugees and homeless people can be affected, as can social workers. Trauma pedagogical concepts not only start with helping the target groups to help themselves, but also ask what employees need in order to stay healthy. Even if your facility does not (yet) work based to a trauma pedagogical concept, knowledge of psychotraumatological relationships can lead to a better understanding for cases and situations. Trauma-sensitive work can help everyone involved to feel more comfortable.

Windorfer Straße 52

04229 Leipzig

www.beratung-fm.de

kontakt[at]beratung-fm.de

0341/ 223 733 51

0176/ 637 520 64

  • Schwarz Facebook Icon
  • Instagram

​© 2020 by frederike müller.

Proudly created with Wix.com

Impressum und Datenschutz